AngeboteÜbersicht

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! (Lukas-Evangelium 6,36)

Menümobile menu

Reformationsfest 2021

„Hier stehe ich - ich könnt‘ auch anders“

M. Thierolf/DekanatTischzene aus dem Musical Luther 2017 in Gundernhausen

Am Reformationstag, Sonntag 31. Oktober, und auch am Vorabend, dem 30. Oktober, finden in den Kirchengemeinden des Evangengelischen Dekanats Darmstadt-Land besondere Gottesdienste, ein poetisches Musik-Kabarett-Abend, eine Stadtführung der besonderen Art, ein Lutherfest für Kinder und viele weitere Aktionen statt.

Für Protestanten ist der 31. Oktober ein besonderes Ereignis. An diesem Tag hat der Reformator Martin Luther im Jahre 1517 seine 95 Thesen  an die Schlosskirche zu Wittenberg gehämmert. Dies löste einen theologischen und gesellschaftlichen Donnerschlag aus. Das Datum ist heute unter Historikern zwar umstritten, nicht aber die Bedeutung dieses Tages für das Christentum.

Nachfolgend eine Übersicht der Gottesdienste und Veranstaltungen zum Reformationsfest, die am Samstag, 30. Oktober,  und Sonntag, 31. Oktober,  im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Land stattfinden:

Erzhausen

Am So 31.10. um 10.30 Uhr GOTTESDIENST am Reformationstag mit Prädikant Jürgen Heitmann in der Evangelischen Kirche, Hauptstr. 23. Anmeldung erforderlich.

Griesheim

Am So 31.10. um 9.30 Uhr GOTTESDIENST am Reformationstag mit Pfarrer Thomas Waldeck in der Lutherkirche, Pfarrgasse 7

Am So 31.10. um 10 Uhr GOTTESDIENST am Reformationstag mit Pfarrer Holger Uhde im Kirchsaal der Evang. Melanchthongemeinde, Brucknerstr. 18 (Anmeldung erforderlich). Parallel auch als Livestream-Gottesdienst unter www.melanchthongemeinde.de/live

Modautal/Ernsthofen

Am So 31.10. um 11 Uhr KANTATEN-GOTTESDIENST mit Pfarrer Konrad Rampelt und dem Kammerorchester ‚Gustl-Gromes-Camerata, St. Stephan‘, im Anschluss REFORMATIONSFEST mit Spendenaktion für die Flutopfer, Evangelische Schloßkirche/Kirchplatz, Schloßstr. 7/10

Mühltal/Nieder-Beerbach

Am So 31.10. um 10.15 Uhr REFORMATIONSFEST mit Pfarrerin Monika Lüdemann in der Evangelischen Kirche, Kirchweg 5

Mühltal/Nieder-Ramstadt

Am Sa 30.10. um 19.30 Uhr und am So 31.10. um 17 Uhr: STADTFÜHRUNG "Mindestens Sieben" der besonderen Art mit dem Kreuz & Quer Theaterteam in der Lazaruskirche, Bodelschwighstraße 1. Es gilt die 3G-Regel, Anmeldung empfohlen.

Am So 31.10. um 9.45 Uhr GOTTESDIENST zum REFORMATIONSFEST in der Evang. Lazaruskirche, Bodelschwighstraße 1, mit Pfarrer Christoph Mohr und der Bläsergruppe. Es gilt die 3G-Regel, Anmeldung empfohlen.  Infos unter: www.ev-kirche-nieder-ramstadt.de

Mühltal/Traisa

Am So 31.10. um 10 Uhr REFORMATIONS-GOTTESDIENST mit Pfarrer Markus Sauerwein in der Evang. Kirche, Wilhelm-Leuschner-Str. 8

Ober-Ramstadt

Am Sa 30.10. um 19.30 Uhr Songpoesie & Musikkabarett LUTHERABEND „Hier stehe ich – ich könnt‘ auch anders“ mit Klaus-Andre Eickhoff im Prälat-Diehl-Haus, Grabengasse 20. Es gilt die 2G-Regel, Platzreservierung bis Fr 18 Uhr erforderlich. Infos: www.evkgor.de

Am So 31.10. um 9.45 Uhr GOTTESDIENST zum REFORMATIONSTAG mit Pfarrerin Nicola Bültermann-Bieber in der Evangelischen Kirche, Grafengasse. Anmeldung erforderlich.

Am So 31.10. um 17 Uhr LICHTFEST mit Stationen zum Spielen und gemütlichem Lagerfeuer. Aktionen stellen das Leben von Martin Luther vor. Veranstaltet von dem Evangelischen Familienzentrum und der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Ober-Ramstadt, Falconstraße 2.

Ober-Ramstadt/Nieder-Modau

Am So 31.10. um 18 Uhr GOTTESDIENST ‚Kirche am Abend‘ am Reformationstag mit Luca Lisowski, der von seinen Erfahrungen auf dem Lutherweg von Eisenach nach Worms berichten wird - mit Videoeinspielungen. Musikalische Gestaltung: Marc Mißkampf. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich. Infos: https://evki-modau.de

Ober-Ramstadt/Rohrbach

Am So 31.10. um 10 Uhr GOTTESDIENST am Reformationstag mit Pfarrer Diethard Mertens in der Waldenserkirche, Pragelatostr. 114. Anmeldung erwünscht. Infos: waldensergemeinde.ekhn.de

Pfungstadt/Hahn

Am So 31.10. um 9.30 Uhr GOTTESDIENST am Reformationstag mit Pfarrerin Ute Strack de Carrillo in der Evangelischen Kirche, Gernsheimer Str. 70. Es gilt die 3G-Regel, Anmeldung erwünscht. Infos: https://kirche-hahn.de

Roßdorf

Am So 31.10. von 15 - 17 Uhr KINDERFEST „Völlig verluthert“ für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren im Elisabeth-Haus, Kirchgasse 3. In einer kleinen Zeitreise wird beleuchtet, was vor rund 500 Jahren passiert ist. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmendenzahl wird um vorherige Anmeldung gebeten per E-Mail: seeger-wolfram (at) ev-kirche.de

Am So 31.10. um 17 Uhr REFORMATIONS-GOTTESDIENST für Familien mit Pfarrer Wolfram Seeger und Team in der Evangelischen Kirche, Erbacher Str. 9. Anmeldung möglich. Infos: rossdorf-evangelisch.ekhn.de

Roßdorf/Gundernhausen

Am So 31.10. findet um 19 Uhr ein REFORMATIONS-GOTTESDIENST mit Pfarrerin Constanze Adam-Mikosek und Team in der Evang. Kirche, Nordhäuser Str. 32, statt. Es gilt die 3G-Regel, Anmeldung erforderlich unter Tel. 06071-738154. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht der Reformator Huldrych Zwingli, der die Reformation in der Schweiz ins Rollen brachte. Bei gutem Wetter wird anschließend mit Posaunenmusik zu einem kleinen „Schweizer Schmaus“ vor der Kirche geladen.

Weiterstadt

Am 31.10. um 10 Uhr GOTTESDIENST zum REFORMATIONSTAG mit Pfarrer Raphael Eckert-Heckelmann in der Evangelischen Kirche, Kirchstr. 1. Anmeldung erforderlich unter Tel. 06150-187632

Hintergrundinformation

Am 31. Oktober wird im Gedenken an die Reformation von evangelischen Christen der Reformationstag gefeiert. In einigen Bundesländern in Deutschland – nicht aber in Hessen - ist der Reformationstag gesetzlicher Feiertag. Der Überlieferung nach soll der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther am Tag vor Allerheiligen 1517 (1. November) seine 95 Thesen zu Ablass und Buße an die Tür der Wittenberger Schlosskirche angeschlagen haben. Er lud, wie zu dieser Zeit üblich, zu einer akademischen Disputation. Zudem hatte er seine Thesen an geistliche und weltliche Würdenträger in Briefform geschickt. Diese Einladung zur Disputation war gleichzeitig der Beginn der Reformation. Luther kritisierte die damalige Auffassung, dass der Mensch nur durch gute Werke und die Zahlung von Ablass von der Sünde erlöst werden könne. Dies sei bereits durch den Tod Jesu am Kreuz geschehen. Mehr Infos unter www.ekd.de/Reformationstag-10834.htm

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top