AngeboteÜbersicht

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! (Lukas-Evangelium 6,36)

Menümobile menu

Weihnachten 2020

Alles beginnt mit der Sehnsucht

© Arno AllmannKrippe im Berliner Dom

Gedanken von Dekan Arno Allmann zu Weihnachten.

  Alles beginnt mit der Sehnsucht,

immer ist im Herzen Raum für mehr,

für Schöneres, für Größeres.

  Das ist des Menschen Größe und Not:

Sehnsucht nach Stille,

nach Freundschaft und Liebe.

Und wo Sehnsucht sich erfüllt,

dort bricht sie noch stärker auf.

  Fing nicht auch Deine Menschwerdung,

Gott,

mit dieser Sehnsucht

nach dem Menschen an?

  So lass nun unsere Sehnsucht

damit anfangen,

Dich zu suchen,

und lass sie damit enden,

Dich gefunden zu haben.

Nelly Sachs

Wahrscheinlich kennt jeder und jede von uns dieses Gefühl:

Alles beginnt mit der Sehnsucht…

Das mag jene Sehnsucht nach Gesundheit sein und gerade jetzt, dass die Pandemie mit diesem Virus bald verschwindet.

Das mag aber auch die Sehnsucht sein nach einem glücklichen, erfüllten Leben oder das Wiedersehen mit jemandem, den man sehr vermisst. Und das gibt es ja auch: das Sehnen nach Liebe, Anerkennung, Geborgenheit oder nach Freiheit. Was auch immer.

Sehnsucht ist die innere Antriebskraft, die uns motiviert, immer wieder neu den Aufbruch zu wagen, die über alles Oberflächliche und Materielle hinausgeht und eine Tiefe sucht, die Halt gibt - besonders in schweren Zeiten und in Grenzsituationen wie in dieser Pandemie auch.

Advent und Weihnachten ist die Zeit, in der all unsere Sehnsucht laut werden darf. Denn die wunderbare Botschaft dieser Zeit ist, dass Gott in diese Welt gekommen ist, um unsere Sehnsucht zu stillen.

Ich wünsche allen ein helles, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest und ein von Gott behütetes Jahr 2021, in dem er die eine oder andere Sehnsucht erfüllt.

Ihr und Euer Arno Allmann, Dekan

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top