AngeboteÜbersicht

Jahreslosung 2019

Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach! Psalm 34,15

Menümobile menu

Reformationstag

Hallo Luther statt Halloween

M. Thierolf/DekanatTischzene aus dem Musical Luther 2017 in Gundernhausen

Gottesdienste, Lutherfest, Lesung und weitere Aktionen im Dekanat Darmstadt-Land am Donnerstag (31.10). Für Protestanten ist der 31. Oktober ein besonderes Ereignis. An diesem Tag hat der Reformator Martin Luther im Jahre 1517 seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg gehämmert. Dies löste einen theologischen und gesellschaftlichen Donnerschlag aus. Das Datum ist heute unter Historikern zwar umstritten, nicht aber die Bedeutung dieses Tages für das Christentum.

Etliche Evangelische Kirchengemeinden im Dekanat Darmstadt-Land feiern den Reformationstag, der in diesem Jahr auf einen Donnerstag fällt, mit Gottesdiensten, einer Andacht, einer Lesung und verschiedenen Aktionen – auch für Kinder.

Nachfolgend eine Übersicht der Gottesdienste und Veranstaltungen zum Reformationstag, die am Donnerstag, 31.10.2019, stattfinden:

Griesheim: Am 31.10. um 19.30 Uhr GOTTESDIENST mit Pfarrer Holger Uhde im Kirchsaal der Evang. Melanchthongemeinde (Brucknerstr. 18).

Gundernhausen: Am 31.10. findet um 19 Uhr ein GOTTESDIENST mit Dekan Arno Allmann in der Evang. Kirche statt.

Nieder-Ramstadt: Am 31.10. REFORMATIONSFEST "Hallo Luther" (anstatt „Halloween“) um 19 Uhr in der Evang. Lazaruskirche (Bodelschwighstraße). Um 19.30 Uhr LESUNG mit Florian Sitzmann, der sich selbst als „halber Mann“ bezeichnet, nachdem er 1992 bei einem Motorrad nach einem Motorrad beide Beine verlor. Sitzmann macht Mut, hat Humor und seine Texte gehen unter die Haut. Die Gäste können sich ab 19 Uhr am Stand vor der Kirche mit Getränken, Brezeln u.a. versorgen. Mehr Infos unter: http://www.ev-kirche-nieder-ramstadt.de

Ober-Ramstadt/Modau: Am 31.10. um 19 Uhr GOTTESDIENST in der Evang. Kirche Modau (Kirchstr.) mit dem Kirchenchor Ernsthofen

Roßdorf: Am 31.10. um 16 Uhr KINDERFEST „Völlig ver-luthert“ für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren im Elisabeth-Haus. Um 18 Uhr (Familien-)GOTTESDIENST mit Pfarrer Wolfram Seeger und Team in der Ev. Kirche.

Traisa: Am 31.10. um 17 Uhr LUTHER-TREFF (im Waldeck 19) verkleidet oder nicht. Es gibt Getränke, Geselligkeit und Aktionen. 19 Uhr ANDACHT in der Evang. Kirche mit Pfarrer Markus Sauerwein und den Konfirmanden/-innen.

Weiterstadt: Am 31.10. um 19 Uhr GOTTESDIENST zum Thema „Organspende – zwischen Verpflichtung und Verfügung“ in der Evang. Kirche mit Pfarrer Raphael Eckert-Heckelmann und Gastpredigerin Eva Engler (Krankenhausseelsorgerin). Im Anschluss Empfang mit Getränken und Gesprächen.

Hintergrundinformation

Am 31. Oktober wird im Gedenken an die Reformation von evangelischen Christen der Reformationstag gefeiert. In einigen Bundesländern in Deutschland – nicht aber in Hessen - ist der Reformationstag gesetzlicher Feiertag.
Der Überlieferung nach soll der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther am Tag vor Allerheiligen 1517 (1. November) seine 95 Thesen zu Ablass und Buße an die Tür der Wittenberger Schlosskirche angeschlagen haben. Er lud, wie zu dieser Zeit üblich, zu einer akademischen Disputation. Zudem hatte er seine Thesen an geistliche und weltliche Würdenträger in Briefform geschickt. Diese Einladung zur Disputation war gleichzeitig der Beginn der Reformation. Luther kritisierte die damalige Auffassung, dass der Mensch nur durch gute Werke und die Zahlung von Ablass von der Sünde erlöst werden könne. Dies sei bereits durch den Tod Jesu am Kreuz geschehen. Mehr Infos unter www.Gott-neu-entdecken.de;  www.reformationstag.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top