AngeboteÜbersicht

Jahreslosung 2019

Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach! Psalm 34,15

Menümobile menu

Workshop und Kultur

© baerbel-wardetzki.de

Studienfahrt nach München mit Schwerpunktthema ‚Psychologie‘

Ein Workshop zum Thema „Narzissmus“ mit der führenden deutschen Therapeutin Dr. Bärbel Wardetzki ist Schwerpunkt einer zweitägigen Studienfahrt nach  München am 12. und 13. Dezember 2019. Veranstalter ist die Evangelische Erwachsenenbildung Darmstadt-Land. Anmeldeschluss ist am 8. November. Es gibt noch freie Plätze.  

Dr. Bärbel Wardetzki ist eine der führenden deutschen Narzissmus-Therapeutinnen. In einem Workshop am Donnerstag, 12. Dezember, werden die Teilnehmenden der Studienfahrt in das Thema "Narzissmus" eingeführt, das meint die Selbstverliebtheit und Selbstbewunderung eines Menschen. Die vielfältigen Kulturangebote und Sehenswürdigkeiten Münchens können die Reisenden am Freitag, 13. Dezember, individuell für sich entdecken. Der bekannte Weihnachtsmarkt der Isarmetropole ist am Anreisetag ein attraktives Besuchsziel.

Die Reiseleitung haben Bildungsreferent Ingo Mörl, M.A., und Dr. Peter Held.Im Reisepreis sind die Fahrt mit der Bahn (2. Klasse, eine Übernachtung im Mercure Hotel am Olympiapark inkl. Frühstück, sowie die Teilnahme am Workshop „Narzissmus“ Der Preis (im DZ) beträgt 189 Euro/Person (EZ-Zuschlag 39 Euro). Start- und Zielort ist Darmstadt Hbf.

Anmeldung bis 8.11.2019 - über Thomas Kolb Reisen Frankfurt. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Auskünfte erteilt Bildungsreferent Ingo Mörl (Tel. 061 54 – 69 43 37; E-Mail: bildung@darmstadt-land-evangelisch.de).

Infoblatt mit Anmeldeabschnitt

INDOCHINA - Begegnung von Nord nach Süd - Vietnam, Kambotscha, Laos

(c) tour mit schanz

Eine 16-tägige Studienreise nach Indochina veranstaltet die Evangelische Erwachsenenbildung Darmstadt-Land vom 30. Mai bis 14. Juni 2020. Die Reiseleiter Ingo Mörl und Peter Bender besuchen mit der Reisegruppe nicht nur  Kulturgüter wie die weltberühmten Tempelanlagen der Khmer in Angkor Wat (Kambotscha) oder Naturschätze wie das Mekong-Delta, die UNESCO-Weltnaturerbestätte Holong-Bucht an der vietnamesischen Küste oder die Metropolen Hanoi und Ho-chi-Minh-Stadt, das frühere Saigon. Zeit eingeplant ist auch für Begegnung und Austausch mit der einheimischen Bevölkerung: der Besuch von Handwerksbetrieben, Märkten, einem Ökodorf und einer deutsche Stiftung dienen dazu. Die Teilnehmenden bekommen Einblicke in die faszinierende Geschichte und vielfältige Kultur der drei Länder, beschäftigen sich aber auch mit den politischen und gesellschaftlichen Folgen des zweiten Indochinakriegs.

Reiseprogramm

Anmeldungsbogen

Afrika-Fest in Rohrbach

© Pennelope Schneider

"JAMBO AFRIKA"unter diesem Titel veranstaltete die Ev.-reformierte Waldensergemeinde Rohrbach-Wembach-Hahn am 24. August ein Gemeindefest und griff damit eine Idee des ChorPusdelicti auf. Viele Stände mit Kunsthandwerk, Schmuck und Kleidung wurden aufgebaut und verwandelte den Platz vor der Kirche in einen afrikanischen Markt. Bilder und weitere Infos sind auf der Website der Waldensergemeinde zu finden.

Grenzgänger inklusiv

Inge Seemann

Vier Tage in den Alpen können Jugendliche und junge Erwachsene in einer inklusiven Gruppe während der Herbstferien verbringen. Veranstaltet wird die Reise von der Evangelischen Jugend Darmstadt-Land und der Evangelischen Jugend Hochheim.

Eine Berghütte in den Alpen am Wilden Kaiser (Österreich), abgeschieden gelegen und von einmaliger Natur und hohen Gipfeln umgeben, ist Ausgangspunkt für besondere Herausforderungen. Von Dienstag, 6. Oktober, bis Freitag, 11. Oktober 2019, können Jugendliche und junge Erwachsene - mit und ohne Beeinträchtigungen -  nachspüren, was ihnen im Leben wichtig ist und welche Wünsche sie für die Zukunft haben. Das Motto der Reise ist „Grenzgänger“, denn abhängig von der Wetterlage wird die altersgemischte Gruppe (von 16 bis 24 Jahren) wandern, und beim Bergsteigen die persönlichen Grenzen ausloten. Geleitet wird die Gruppe von Jürgen Zachmann, Jugendreferent im Evang. Dekanat Darmstadt-Land, und Inge Seemann von der Evangelischen Jugend Hochheim. Das Vortreffen findet am 19. August statt. Infos bei Jugendreferent Jürgen Zachmann (Tel. 06154-694336 oder mobil 0160-7517618; E-Mail: juergen.zachmann.dek.darmstadt-land@ekhn-net.de)

Infoflyer

„25 Jahre Impulse-Kreativseminare“

Erika HemmerichDie Sängerinnen und Sänger proben mit Jose Rodriguez beim "Jubiläums-Seminar" im Kloster Höchst.

HÖCHST. Aus der Aula im Tagungshaus Kloster Höchst dringt Musik nach draußen: 117 Frauen und Männer singen den Gospel "Shackles (Praise You)" von Mary Mary. Am Klavier sitzt José Rodriguez, der das Impulse-Kreativseminar ‘Singen im Pop- und Gospelchor’ leitet. Rodrigez ist ein musikalisches Multitalent - nicht nur ein exzellenter Keyboarder und erfahrender Chorleiter, sondern auch ein begnadeter und humorvoller Entertainer. Er motiviert die Sängerinnen und Sänger, die aus ganz Deutschland zu diesem Workshop angereist sind, zu beeindruckenden gesanglichen Leistungen.  

Mit weit über 100 Impulse-Kreativseminaren für Gitarre, Singen, Texten, Pantomime, Täuschungskunst, Jesus & Yoga, Perlen des Glaubens, Moderation, Schauspiel, Neue Gottesdienstformen und Jonglage ist es in den vergangenen 25 Jahren gelungen weit über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu schulen. „Wir wollen die Frauen und Männer kompetent fortbilden, aber auch geistlich stärken und ermutigen, sich als qualifizierte Ehrenamtliche in ihren Gemeinden vor Ort einzubringen“, betont der Pfarrer und Liedermacher Clemens Bittlinger, der diese Seminare vor einem Vierteljahrhundert initiiert hat. WEITERLESEN

Weitere Bilder unter bittlinger-mkv.de

fileadmin/content/dekanat-darmstadt-land/Dokumente/Pressemitteilungen/2019/PM_19-05_Jubilaeum_25_Jahre_Impulse-Kreativ-Seminare.pdf

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top