AngeboteÜbersicht

Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! (Markus 9,24)

Menümobile menu

Pilgertour im hohen Norden

Usedom statt Santiago

Ev.JugendPilgern auf dem Jakobsweg in Mecklenburg-Vorpommern

Es muss nicht immer Santiago de Compostela sein, hat sich die Evangelische Jugend der Dekanate Bergstraße und Darmstadt-Land gedacht. Doch sie hält weiter Kurs auf dem Jakobsweg. Pilgern wollten die jungen Erwachsenen ursprünglich in Spanien. Wegen der Corona-Pandemie wollen sie vom 3. bis zum 14. September 2020 nun ihre Wanderschuhe auf dem Jakobsweg in Mecklenburg-Vorpommern schnüren.

Bildergalerie

Evang. Jugend Bergstraße

„Wir haben neu gedacht und wollen uns in einer kleinen Gruppe auf den Weg machen. Dazu bietet sich der traumhafte Jakobsweg kombiniert mit dem Küstenwanderweg in Mecklenburg-Vorpommern hervorragend an“, teilte die Bergsträßer Dekanatsjugendreferentin Ulrike Schwahn mit. Die zehnköpfige Pilgergruppe startet auf der Insel Usedom und läuft von dort bis nach Greifswald auf dem Jakobsweg und anschließend weiter auf dem Küstenwanderweg zum Fischland Darss bis nach Ribnitz Damgarten. In zehn Tagen wollen sie insgesamt 220 Kilometer zurücklegen. Übernachtet wird entweder in Herbergen oder in eigenen Zelten, die von einem Begleitbus transportiert werden, so dass die Pilger nicht ganz so schwer zu tragen haben.

Eigene Grenzen erforschen

Der Pilgergruppe wolle eine bewusste Auszeit vom Alltag nehmen, in dem oftmals die Zeit fehle, eigenen Bedürfnissen und Sehnsüchten nachgehen zu können, betont Dekanatsjugendreferent Jürgen Zachmann (Darmstadt-Land), der  gemeinsam mit seiner Kollegin  die Gruppe begleiten wird. „Auf dem Pilgerweg kann jede und jeder sich selbst und andere besser kennenlernen, eigene Grenzen erforschen oder über sich selbst hinauswachsen und vielleicht auch herausfinden, wie viel oder wie wenig man zum Leben braucht," weiß Zachmann aus Erfahrung. Das Pilgern biete die Möglichkeit, den eigenen Rhythmus zu finden und Verantwortung für den Weg zu übernehmen. Das schließe die Möglichkeit ein, streckenweise auch allein unterwegs zu sein.

Das Angebot der Evangelischen Jugend richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Der Teilnehmerpreis beträgt ca. 280 Euro. Darin enthalten sind die An- und Abreise sowie die Unterbringung. Anmeldeschluss ist am 19. August. Die Pilgertour wird bei einem Vortreffen mit Übernachtung vom 21. August auf den 22. August vorbereitet.

 

Zur Online-Anmeldung geht es hier

oder bei Ulrike Schwahn, Tel.: 06252/673347; E-Mail: ulrike.schwahn@ekhn.de

oder bei Jürgen Zachmann, Tel. 06154/6943-36; E-Mail: juergen.zachmann@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top